Gründer Institut SRH Heidelberg

Digitalisierung im Handwerk

Die Digitalisierung beeinflusst alles, unser Leben, unsere Arbeit. Das Gründer-Institut der SRH Hochschule Heidelberg erarbeitet mit der Handwerkskammer Karlsruhe und dem ITB – Institut für Technik der Betriebsführung im DHI e.V.-  Strategien und Maßnahmen für den digitalen Wandel. Gefördert wird das Projekt „Handwerker-Netzwerk Digitalisierung (HND)“ durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Einsatz digitaler Technologien

Beim Einsatz digitaler Technologien legt das Handwerk einen Schwerpunkt auf die Kundenorientierung. Auf diesem Handlungsfeld gelangt das Handwerk mit einem Index von 56 Punkten drei Punkte über dem Porsche Durchschnitt.

Positiv wirkt sich hier zum Beispiel aus, dass inzwischen 37 % der Unternehmer professionelle Kundendatenbanken einsetzen, 38 % arbeiten daran. Auswirkungen auf den Geschäftserfolg: 85 % der Unternehmen die ihre Kunden Information in einer professionellen Kunden Datenbank erfassen, sagen, dass sich diese positiv auf ihren Umsatz auswirken. Eine Unternehmens Webseite erleichtert es 83 % der Unternehmen, neue Kunden zu gewinnen.

  • Einsatz von professionellen Datenbanken 37%
  • Arbeiten an professionellen Datenbanken 38%
  • Erleichterung zur Gewinnung von neuen Kunden durch Webseite 83%

Von und mit Start-ups lernen

Gemeinsam mit Mitgliedern einiger Start-ups des Gründer-Instituts arbeiten wir an einem Verständnis „Digitalisierung“ an der Schnittstelle zum Kunden.

Was verbirgt sich dahinter: Präsenz im Internet, Marketing, CRM?
Welche Tools und Prozesse sind damit verbunden?
Wie kann der Mehrwert der spezifischen Digitalisierung erhoben werden?

Zur Verbesserung der Kundenbeziehung durch Digitalisierung gibt es verschiedene, grundlegende Fragen zur Umsetzung.

Wie kann die spezifische Strategie umgesetzt werden?
Welche Unterstützung kann ich hier erfolgen?
Welche Anschluss und Ausbauperspektiven gibt es?

Unsere Start-ups und Experten

Das Gründer-Institut der SRH Hochschule Heidelberg wurde 2010 gegründet und agiert auf drei Ebenen: Lehre, Betreuung und Netzwerken, mit dem Ziel Existenzgründung aktiver zu betreiben und zu fördern.

Zielsetzung des Projekts

Durch die Zusammenarbeit im Projekt „Handwerker-Netzwerk Digitalisierung (HND)“ wird das Handwerk darauf sensibilisiert, wie Digitalisierung im Handwerk sinnhaft eingesetzt werden kann. Neben dieser Begleitung in die Digitalisierung wird perpektivisch über neue Wege und Methoden Wissen über Digitalisierung verteilt.

Das Projekt, gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, stellt sich den Herausforderungen der Digitaliserung, wie notorischem Zeitmangel, Streuverlust bei generellen Inhalten oder auch fehlender einheitlicher Organisation der Betriebe.